Information

Entwicklungsmeilenstein: Nächtliche Trockenheit

Entwicklungsmeilenstein: Nächtliche Trockenheit

Töpfchentraining ist ein wichtiger Meilenstein für Ihren Kleinen. Wenn er das Töpfchen regelmäßig benutzt und erkennt, wann er tagsüber gehen muss, ist er wahrscheinlich sehr stolz auf sich. Aber die Nacht ist anders.

In der Tat ist es am besten, sich die nächtliche Trockenheit als einen separaten, aber verwandten Meilenstein auf einem Töpfchen-Trainingszeitplan vorzustellen. Es ist völlig normal, dass es Monate oder sogar Jahre dauert, bis der Körper eines Kindes für eine zuverlässige nächtliche Trockenheit reif genug ist.

Bettnässen ist häufig und unfreiwillig. Ungefähr 5 Millionen Kinder in den USA machen ihr Bett nass, darunter 20 Prozent der 5-Jährigen, 10 Prozent der 7-Jährigen und 5 Prozent der 10-Jährigen, so die American Academy of Pediatrics.

Wie kann ich feststellen, ob mein Kind nachts trocken sein kann?

Wenn Ihr Kind tagsüber nicht mindestens sechs Monate lang trocken war, ist es möglicherweise zu früh, um zu erwarten, dass es nachts trocken bleibt. Anzeichen dafür, dass sie bereit ist, nachts auf Unterwäsche umzusteigen, können sein:

  • Tagsüber selbständig auf die Toilette gehen, ohne gefragt zu werden, ob sie gehen muss
  • Morgens konsequent trocken aufwachen
  • Nachts aufwachen, um alleine auf die Toilette zu gehen oder dir zu sagen, dass sie gehen muss

Vertraue deinen Instinkten. Wenn Ihr Kind bereit zu sein scheint, lassen Sie es es versuchen. Sei positiv, aber erinnere sie daran, dass es normal ist, Unfälle zu haben.

Wenn Ihr Kind das Bett zweimal pro Woche oder öfter benetzt, ist es möglicherweise noch nicht bereit, nachts trocken zu sein. Ziehen Sie in Betracht, über Nacht Windeln oder Trainingshosen zu verwenden, wenn diese noch passen und nicht auslaufen, oder waschbare oder wegwerfbare Unterwäsche für Kinder zu verwenden, die das Bett nass machen. Versuchen Sie es erneut, wenn sie morgens gleichmäßiger trocken ist.

Betrachten Sie dies nicht als Misserfolg. Es wird nicht die Fortschritte aufheben, die sie mit dem Töpfchentraining gemacht hat. Es entlastet Sie beide und gibt dem Körper Ihres Kindes mehr Zeit zum Reifen.

Warum dauert Nachttrockenheit länger als Tagestrockenheit?

Nächtliche Trockenheit mag einfach klingen, aber es muss viel im Körper Ihres Kindes passieren, bevor es diesen Meilenstein auf einem Töpfchen-Trainingszeitplan erreicht. Dies sind körperliche Veränderungen, die bei einigen Kindern länger dauern als bei anderen. Genau wie das Timing seines ersten Zahns ist die nächtliche Trockenheit eine körperliche Entwicklung, die in ihrem eigenen Tempo stattfindet und nicht überstürzt werden kann.

Um die ganze Nacht trocken zu bleiben, muss Ihr Kind entweder die Nacht durchschlafen, ohne zu urinieren, oder aufwachen, um auf die Toilette zu gehen. Beide erfordern eine körperliche Entwicklung, die über das hinausgeht, was erforderlich ist, um tagsüber trocken zu bleiben.

Für Ihr Kind die Nacht durchschlafen Ohne zu urinieren, muss seine Blase in der Lage sein, den Urin zu halten, den er während der Nacht produziert. Um dies zu erreichen, muss sein Körper ein Hormon produzieren, das die Urinproduktion verlangsamt. Infolgedessen gibt es weniger Urin, aber es ist konzentrierter. Kinder, die das Bett nass machen, produzieren möglicherweise noch nicht genug von diesem Hormon.

Für Ihr Kind aufwachen, um auf die Toilette zu gehen Während der Nacht muss seine volle Blase in der Lage sein, ein ausreichend starkes Signal an sein Gehirn zu senden, um ihn aufzuwecken. Gleichzeitig muss sein Gehirn in der Lage sein, die Muskeln um seine Blase herum zu kontrollieren, damit er nicht urinieren kann, bis er das Badezimmer erreicht hat. Auch dies sind physische Entwicklungen, die in ihrer eigenen Zeit stattfinden.


Schau das Video: 5 Hausmittel gegen Mundtrockenheit (Juli 2021).